Alle Beiträge von Helene Rettenbach

Vorträge – Seminare – Workshops

Fotos von VeranstaltungenAufgaben
Konzeption, Vorbereitung, Moderation, inhaltliche Beiträge und Dokumentation bei Einzelveranstaltungen bzw. als Prozessbegleitung zu den Themen

  • Gemeinschaftliches Wohnen
  • Neue Wohnformen
  • Wohnungsanpassung
  • Wohnen im Alter
  • Wohnen im Ländlichen Raum
  • Netzwerkentwicklung

Auftraggeber

  • Wohnprojektinitiativen – z.B. Bau- und Wohnprojekt Pfirschbach, GlobaLokal Frankfurt, Wohn(T)raum Bingen, ZusammenHaus Lincoln Darmstadt
  • Kommunen – z.B. Aschaffenburg, Bad Kreuznach, Idstein, Hofheim, Maintal, Offenbach, Wiesbaden
  • Freie Träger und Vereine – z.B. Freiwilligenagentur Hanau, Forum Gemeinschaftliches Wohnen, Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen, Stiftung trias

Bearbeitungszeitraum
seit ca. 1990

Gemeinschaftliches Wohnen für Neulinge

 

Wandzeitung VHS-Kurs

Aufgaben
Konzeption und Durchführung von Kursangeboten (z.B. an Volkshochschulen) für Interessierte an gemeinschaftlichen Wohnformen ohne bzw. mit geringen Vorkenntnissen.

Auftraggeber

Förderverein Gemeinsames Wohnen Jung und Alt e.V. Darmstadt
Volkshochschule Wiesbaden
Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen
Freiwilligenagentur Hanau

Bearbeitungszeitraum
2017/2018

Wohnberatung und neue Wohnformen auf dem Land. 
Netzwerkentwicklung in der Region Darmstadt-Dieburg

Logo Runder Tisch Anders wohnen Darmstadt-Dieburg

Aufgabe
Fachliche Begleitung beim Aufbau eines ‚Runden Tischs ANDERS WOHNEN‘. Beratung zu Konzeptentwicklung sowie inhaltliche und methodische Unterstützung in der Startphase.

Auftraggeber
Lokale Aktionsgruppe (LAG) im Standortmarketing Darmstadt-Dieburg e.V. – Regionalmanagement

Bearbeitungszeitraum
Konzeptentwicklung 2016
Startphase: 2017

Dorf- und Regionalentwicklung

Bilder aus Projekten der Dorf- und RegionalentwicklungAufgaben
Ca. 30 Einzelprojekte:
Moderation der Bürgermitwirkung und Erarbeitung von integrierten Entwicklungskonzepten für Ortsteile, Kommunen und Regionen in Südhessen
z.B. Groß-Umstadt, Breuberg, Gernsheim, Mühltal, Modau-tal, Landkreis Darmstadt-Dieburg
Konzeptionelle Beiträge zur Qualitätsentwicklung der hessischen Förderprogramme in der Dorf- und Regionalentwicklung
z.B. Lokale Agenda 21, Dorfentwicklungskonzept (DEK) Integriertes Kommunales Entwicklungskonzept (IKEK)

Auftraggeber
Kommunen bzw. Fördergeber im Rahmen von Landesprogrammen zur Dorf- und Regionalentwicklung und der Lokalen Agenda 21 in Hessen

1999 – 2013